Startseite | Kontakt

„Was uns am Leben erhält, kann uns auch krank machen.““
Hippokrates von Kos (etwa 460 v.Chr. -375 v. Chr), Arzt

Unverträglichkeiten

Bei manchen Menschen kommt es nach dem Genuss bestimmter Lebensmittel fast unmittelbar zu unangenehmen Reaktionen, bei anderen lassen anhaltende Magen-Darm-Beschwerden auf eine Nahrungmittel-Unverträglichkeit schließen.

Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption, Sorbitunverträglichkeit, Histaminose und Zöliakie sind Beispiele für relativ häufig vorkommende Unverträglichkeiten.  Sie lösen unterschiedlichste Symptome aus. Neben Magen-Darm-Beschwerden sind manchmal auch Hautreaktionen, Asthma bronchiale und andere Krankheitsbilder durch Unverträglichkeiten verursacht. Durch eine entsprechende Ernährungsumstellung können die Beschwerden in der Regel gelindert werden.

Eine ernährungstherapeutische Maßnahme ist dann sinnvoll, wenn Ihr Arzt bei Ihnen kürzlich eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit diagnostiziert hat oder sie mit der entsprechenden Diät nicht gut zurechtkommen. Aber auch wenn die Ursache für Ihre anhaltenden Beschwerden noch gefunden werden muss, kann eine Ernährungstherapie zweckdienlich sein.

Besprechen Sie in diesen Fällen mit Ihrem behandelnden Arzt oder/und Ihrer Krankenkasse die Möglichkeit einer ernährungstherapeutischen Maßnahme . Weitere Informationen zum Ablauf entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt Ernährungstherapie. Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten oder Fragen haben, rufen sie mich bitte an (Telefon 0151 42435993) oder setzen sich über das Kontaktformular mit mir in Verbindung.

© Katrin Biedermann Diplom-Oecotrophologin 64546 Mörfelden-Walldorf Ernährungsberatung; Website powered by Wordpress,;